Drucken
clock clock iconcutlery cutlery iconflag flag iconfolder folder iconinstagram instagram iconpinterest pinterest iconfacebook facebook iconprint print iconsquares squares iconheart heart iconheart solid heart solid icon
Indisches Grünes Kokosnuss-Chutney in kleinem Porzellan-Schälchen. Im Hintergrund eine Schüssel indisches Butter Chicken Curry, Tomaten-Raita und indisches Fladenbrot Chapati.

Grünes Kokosnuss-Chutney


  • Autor: Carsten Lentfer
  • Vorbereitungszeit: 20 minutes
  • Zubereitungszeit: 0 minutes
  • Gesamtzeit: 30 minutes
  • Menge: 1 Portion 1x

Beschreibung

Einfaches, aber aromatisches Rezept für ein grünes Kokosnuss-Chutney, wie es typisch für das südliche Indien ist.


Zutaten

Anpassen
  • 50 Gramm Koriander, frisch
  • 1 Esslöffel Minzblätter, frisch
  • 60 Gramm Kokosnuss, frisch
  • 2 Chilischoten *, grün
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Teelöffel Ingwer
  • ½ Teelöffel Salz
  • Teelöffel Kreuzkümmel, gemahlen *
  • 1 Teelöffel Puderzucker
  • 2 Teelöffel Limonensaft

Bring! Einkaufsliste App für iPhone und Android

Schritte

  1. Die Kokosnuss öffnen und 60 Gramm Fruchtfleisch herauslösen.
  2. Das Fruchtfleisch anschließend grob zerteilen.
  3. Jetzt alle Zutaten, bis auf den Limonensaft, in einen Zerkleinerer * geben.
  4. Solange im Zerkleinerer * verarbeiten, bis Du ein weiches Püree erhältst.
  5. Abschließend den Limonensaft hinzugeben und im Zerkleinerer * nochmal für wenige Sekunden gut durchmischen.
  6. Das fertige Chutney in eine Schüssel umfüllen.

[RECIPEAD]

Hinweise

Die verwendete Menge Koriander ist relativ viel, sodass Du eine Weile brauchst, um auf die 50 Gramm zukommen, sofern Du Dich auf die Korianderblätter beschränkst. Da der Koriander, wie auch alle anderen Zutaten, in einen Zerkleinerer gegeben werden, kannst Du auch einen Teil der Korianderstiele verwenden. In der Regel kannst Du die obere Hälfte eines Korianderbundes problemlos verwenden. Achte einfach darauf, dass die Stiele nicht zu fest und zu dick sind.

Solltest Du keine frische Kokosnuss bekommen oder Dir der Aufwand zu groß zu sein, kannst Du Dich eines kleinen Tricks bedienen: Statt der frischen Kokosnuss benötigst Du dann Kokosraspeln * und Kokosmilch *. Gib dann statt der 60 Gramm frische Kokosnuss 30 Gramm Kokosraspeln * und 30 Gramm Kokosmilch * zu dem Chutney.

Rohe Chutneys lassen sich – gut verschlossen – bis zu zwei Tage im Kühlschrank aufbewahren. Danach verlieren sie deutlich an Aroma

  • Kategorie: Chutneys
  • Küche: Indien

Nährwerte

  • Portionsgröße: 1 Portion
  • Kalorien: 426
  • Fett: 38 Gramm
  • Kohlenhydrate: 13 gramm
  • Eiweiß: 6 Gramm

Keywords: indisch,chutney,rezepte,koriander,kokosnuss,roh,vegetarisch,vegan