Englisches Lemon Curd

Heute gibt es ein Rezept für einen Klassiker der britischen Küche, der so selbstverständlich zum Afternoon Tea gehört wie Gurken-Sandwiches, Scones und Schwarzer Tee: englisches Lemon Curd.
Rezept für einen Klassiker des britischen Afternoon Tea: englisches Lemon Curd. Schnell und einfach selbstgemacht und viel leckerer als die gekaufte Creme.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von rcm-eu.amazon-adsystem.com zu laden.

Inhalt laden

Typisch für diesen Aufstrich ist sein Aroma aus Säure und Süße sowie seine kremige Konsistent, die zuweilen stark an Pudding erinnert. Die englische Zitronencreme passt nicht nur zu Scones, dem traditionellen Gebäck englischer Teekultur, sondern auch zu Muffins, auf dem Frühstücks-Toast und Sauerteigfladen (crumpets) und als Topping auf Eiskrem. Die Briten verwenden die Creme aber auch als Füllung für Gebäck und Torten.

Bisher habe ich meinen Lemon Curd immer im Geschäft gekauft. Wenn ich ihn bekommen konnte, dann von Wilkin & Sons. Meiner Meinung nach das beste fertige Lemon Curd. Allerdings zum stolzen Preis von fast 6 Euro für gut 300 Gramm.

Aber diese Zeiten nun passé. Denn Lemon Curd selber zu machen, ist wirklich einfach und deutlich günstiger als ihn fertig zu kaufen. Und Du brauchst dafür auch nur 4 Zutaten: Butter, Zitronen, Zucker und Eier.

Bei meinem Rezept verwende ich zusätzlich noch Vanillezucker, weil ich die sehr leichte Note von Vanille im Nachgeschmack sehr schätze. Den Vanillezucker kannst Du aber auch guten Gewissens weglassen, wenn Du möchtest, ohne etwas am Rezept verändern zu müssen. Das fertige Lemon Curd hält sich bis zu vier Wochen im Kühlschrank.

Drucken
clock clock iconcutlery cutlery iconflag flag iconfolder folder iconinstagram instagram iconpinterest pinterest iconfacebook facebook iconprint print iconsquares squares iconheart heart iconheart solid heart solid icon
Rezept für einen Klassiker des britischen Afternoon Tea: englisches Lemon Curd. Schnell und einfach selbstgemacht und viel leckerer als die gekaufte Creme.

Englisches Lemon Curd


  • Autor: Carsten Lentfer // Just Yum Yum
  • Vorbereitungszeit: 20 minutes
  • Zubereitungszeit: 45 minutes
  • Gesamtzeit: 65 minutes
  • Menge: 500 Milliliter 1x

Beschreibung

Rezept für einen Klassiker des britischen Breakfast und Afternoon Tea: englisches Lemon Curd. Schnell und einfach selbstgemacht und viel leckerer als die gekaufte Creme.


Zutaten

Anpassen
  • 100 Gramm Butter
  • 2 Zitronen, unbehandelt
  • 150 Gramm Zucker
  • 3 Eier
  • 2 Päckchen Vanillezucker


Schritte

  1. Zuerst die Einmachgläser * mit heißem Wasser sorgfältig ausspülen.
  2. Die Zitronen heiß abwaschen und die Schale abreiben.
  3. Anschließend den Saft aus beiden Zitronen auspressen, zirka 80 Milliliter.
  4. Den Saft durch ein feines Sieb filtern.
  5. Den Saft und den Abrieb der Zitronen zusammen mit dem Zucker, dem Vanillezucker und den Eiern in einem Topf über kochendem Wasser kremig schlagen, bis die Masse eine Pudding-ähnliche Konsistenz annimmt.
  6. Noch kurz weiterrühren und vom Herd nehmen.
  7. Die Masse anschließend durch ein feines Sieb/Seiher pressen, um eventuelle Klümpchen und Rückstände herauszufiltern.
  8. Den Topf zurück über das Wasserbad stellen und die weiche Butter stückchenweise unterrühren bis diese sich vollständig aufgelöst hat.
  9. Nun das noch heiße Lemon Curd schnell in die Einmachgläser * füllen, sofort fest und ordentlich verschließen und auskühlen lassen.
  10. Anschließend in den Kühlschrank stellen.

[RECIPEAD]

Hinweise

Bei meinem Rezept verwende ich zusätzlich noch Vanillezucker, weil ich die sehr leichte Note von Vanille im Nachgeschmack sehr schätze. Den Vanillezucker kannst Du aber auch guten Gewissens weglassen, wenn Du möchtest, ohne etwas am Rezept verändern zu müssen. Das fertige Lemon Curd hält sich bis zu vier Wochen im Kühlschrank.

  • Kategorie: Aufstriche
  • Küche: Britisch

Nährwerte

  • Portionsgröße: 125 Milliliter
  • Kalorien: 442
  • Fett: 25 Gramm
  • Kohlenhydrate: 45 Gramm
  • Eiweiß: 6 Gramm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe rating