Küchenhelfer mit Stil

hema review küchenhelfer review hema servierlöffel hema suppenkelle hema pfannenwender

Vor Kurzem habe ich mir drei Küchenhelfer von HEMA zugelegt: Pfannenwender, Servierlöffel und Suppenkelle. Und hier ist nun mein Review dazu. (hema review, küchenhelfer review, hema servierloeffel, hema suppenkelle, hema_pfannenwender)

Nachdem mir in den letzten Tagen reihenweise diverse Kochlöffel und Pfannenwender kaputt gegangen sind, musste ganz dringend Ersatz her. Und da ich praktisch kein Kochgeschirr mehr habe, dass nicht irgendwie antihaft-beschichtet ist, darf es nicht metallisch sein, soll aber auch nicht nach billigstem Plastik aussehen und auch kein Vermögen kosten. Fündig geworden bin ich – zumindest was den Pfannenwender angeht – im Onlineshop von HEMA, einer niederländischen Einzelhandelskette.

Für den Pfannenwender habe ich mich entschieden aufgrund der Kombination aus dezent-grauem Kunststoff und Holz. Ich liebe einfach Holz in der Küche. Als „Beifang“ gab es dann auch gleich noch die Suppenkelle und den Servierlöffel dazu.

Im Alltag

Für insgesamt 11 Euro habe ich ehrlich gesagt nicht wirklich etwas großartiges erwartet. Aber ich habe die Küchenhelfer nun seit ungefähr drei Wochen im Einsatz und nutze sie nahezu täglich. Insbesondere den Pfannenwender. Den Servierlöffel zweckentfremde ich hin und wieder mal als Kochlöffel.

Die Verarbeitung aller HEMA Küchenhelfer ist hervorragend und alles andere als typisch für diese Preisklasse. Die Holzgriffe und die Kunststoffteile sind fest miteinander verbunden. Der Kunststoff selbst ist sehr stabil, die Holzgriffe fühlen sich natürlich an. Alle drei Teile haben ein merkliches, aber angenehmes Gewicht, weswegen sie sehr gut in der Hand liegen – ich mag es hier lieber etwas schwerer.

Es scheint, als wenn die Holzteile nicht weitergehend behandelt worden sind , im Sinne einer Schutzlackierung oder Ähnlichem. Dennoch konnte ich bis dato auch nach mehrfachen Benutzen keine Verfärbungen des Holzes feststellen. Allerdings habe ich auch noch keines der Teile mit sehr farbintensiven Speisen wie Tomatensoße benutzt.

Aufgrund des Holzes sind die Teile nicht für die Spülmaschinen geeignet. Das ist aber kein Problem. Bisher habe ich sie immer und ohne weiteres gut per Hand sauber bekommen.

Mein Fazit

Die Kombination aus natürlichem Holz und grauem Kunststoff ist schlicht und elegant. Und genau diese Kombination macht die Küchenhelfer zu einem echten Hingucker. Ich koche unheimlich gerne mit diesen Teilen. Sie sehen nicht nur toll aus, sondern sie sind auch hervorragend verarbeitet, stabil und liegen unglaublich gut in der Hand. Mit 11 Euro für die drei Küchenhelfer ist das Preis/Leistungsverhältnis einfach unschlagbar. Und etwas in Optik und Qualität Vergleichbares zu finden, dürfte zu diesem Preis sehr schwer sein.

Und da mich diese drei Küchenhelfer sowohl optisch als auch funktionell absolut überzeugt haben, werde ich mein Set in Kürze noch mit den Nudellöffel, dem Teigschaber, dem Backpinsel und den Salatbesteck vervollständigen.

Einziger Wermutstropfen? Es gibt leider keinen Kochlöffel in dieser Serie. Zumindest konnte ich trotz intensivster Suche keinen finden.

[P_REVIEW post_id=“9468″ visual=“full“]